Praxis für Homöopathie
Thomas Mickler
Heilpraktiker
Hardenbergstr. 2
D-45472 Mülheim an der Ruhr

     Homöopathie-
     Info
   
  FAQ
Gesundheit
Arzneimittel
Literatur
Geschichte
Therapeuten
Fallbeispiele
Potenzierung
Download
Aktuelles
Suche
   
  Links
Humor
Feedback
Gästebuch
Kontakt
Impressum
   
  Home
   
   
   

Links zur Homöopathie


Wenn Sie in Google das Stichwort "Homöopathie" eingeben, bekamen Sie 2012 noch 5.270.000 Suchergebnisse, Stand Okt. 2015 schon 7.620.000 Treffer! Geben Sie "klassische Homöopathie" ein, sind es immer noch 550.000 Trefffer! Das bedeutet, dass es nicht unbedingt einfach ist, qualitativ hochwertige Informationen im www zu finden. Mit dieser Linkseite soll Ihnen der Einstieg bei der Internetsuche erleichtert werden.

Die Links sind zur besseren Übersicht unterteilt in:
L - Laien     A - Anfänger    H - Homöopathen

Verschiedenes  | Fallbeispiele online   |  Qualitätssicherung und Organisationen
Fachverlage und Versand  |   Homöopathie-Software   |
Neue Links / Interdisziplinäres


Verschiedenes

Karl und Veronica Carstens-Stiftung    L A H
http://www.carstens-stiftung.de
E-Mail: info@carstens-stiftung.de
Am Deimelsberg 36, 45276 Essen. Tel.: 0201 / 56305-0
Die Carstens-Stiftung fördert die Forschung in der Komplementärmedizin / Naturheilkunde mit Schwerpunkt Homöopathie. Als operative Stiftung unterhält sie eigene Projekte, einen eigenen Verlag und eine Fachbibliothek. Gefördert werden klinische Studien, die Grundlagenforschung und der medizinische Nachwuchs über die Vergabe von Stipendien.
Die Carstens-Stiftung arbeitet eng mit der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Klinken Essen-Mitte und dem Stiftungslehrstuhl Naturheilkunde an der Uniklinik Duisburg-Essen zusammen. Sie finanziert sich ausschließlich mittels Spenden und Beiträgen aus der Bevölkerung über ihren Förderverein "Natur und Medizin". Gründer sind der damalige Bundespräsident Karl Carstens (1914-1992) und seine Frau Veronica Carstens.

Die homöopathische Behandlung Caspar Hausers   L A H
http://www.consult42.de/homoeopathie/demo/index.htm
"Stapfs Archiv" war die erste homöopathische Fachzeitschrift der Welt. Als Leseprobe können Sie hier einen Artikel aus dem Jahr 1832 finden, in dem die homöopathische Behandlung des bekannten Nürnberger Findlings Caspar Hauser von seinem behandelnden Arzt beschrieben wird.
Die Zeitschrift erschien erstmals im Jahre 1822 unter dem Titel "Archiv für die homöopathische Heilkunst". Gründer, Schriftleiter und hauptamtlicher Herausgeber war Johann Ernst Stapf [1788 - 1860], ein direkter Schüler Samuel Hahnemanns. Sie war seinerzeit das Sprachrohr der derjenigen Homöopathen, die Hahnemann in seinen Ansichten und Anweisungen strikt folgten.

Clinica Dr. Spinedi, Orselina Locarno – Homöopathische Klinik  L A H
http://www.clinicasantacroce.ch
E-Mail: homoeopathie@clinicasantacroce.ch
Clinica Dr. Spinedi, Sekretariat Dr. Spinedi, Via al Parco 27, CH 6644 Orselina, Tel.: 0041 (0)917354-141, Fax: 0041 (0)917354-374

Photo in Großformat --  bitte klicken! In der oberhalb von Locarno gelegenen Clinica Dr. Spinedi (Leitung Dr. Dario Spinedi) wird seit der Eröffnung 1997 klassisch homöopathisch behandelt. Dr. Dario Spinedi, Dr. Annemarie Keller und das derzeitige Team von 6 homöopathisch und schulmedizinisch ausgebildeten Ärzten behandeln Patienten mit schweren chronischen Erkrankungen wie z.B. Krebs, sowohl rein homöopathisch als auch in Begleitung zu einer schulmedizinischen Therapie. Der Schwerpunkt der Klinik liegt in der Behandlung von Krebserkrankungen.
Blick auf Locarno von der anderen Seite des Lago Maggiore   (vergrößern mit Klick auf das Photo)                    © Th. Mickler 2006
Auf ihrer Homepage schreibt die Klinik: 

"Häufig beobachten wir durch die kontinuierliche homöopathische Behandlung eine Regression von Tumoren oder zumindest einen Arrest der Tumormasse sowie ein deutlich gesteigertes Allgemeinbefinden mit daraus folgender Erhöhung der Lebensqualität. Zudem beobachtet man bei den homöopathisch behandelten Patienten ein besseres Ansprechen auf Chemotherapie und Bestrahlung sowie eine deutliche Reduktion der Nebenwirkungen dieser Therapien."

Einer der dort arbeitenden Ärzte, Dr. Jens Wurster, hat ein Buch über die Behandlung von Krebs in der homöopathischen Klinik geschrieben, in dem neben der Vorgehensweise auch einige behandelte "Fälle" vorgestellt werden, u.a. ein Fall von Brustkrebs, den sie hier als PDF herunterladen können.

Homöopathie in Aktion  L A H
http://www.homoeopathie-in-aktion.de
"Homöopathie in Aktion" schafft für Menschen in Notlagen (Kinder, Frauen und Männer, die Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld II beziehen, Kriegsopfer und Flüchtlinge) die Möglichkeit, eine homöopathische Behandlung zu erhalten. Die Behandlung wird über Spenden finanziert, die aufgrund der anerkannten Gemeinnützigkeit auch steuerlich absetzbar sind. Ca. 300 HeilpraktikerInnen und ÄrztInnen in mehr als 180 Gemeinden in Deutschland sind an diesem Projekt beteiligt, welches 1996 ins Leben gerufen wurde.
Wollen Sie spenden? Sind sie in einer finanziellen Notlage und wollen sich trotzdem homöopathisch behandeln lassen?

Dann treten Sie in Kontakt mit Homöopathie in Aktion
Diese Praxis nimmt ebenfalls an dem Projekt teil.

Groma   L A H
http://www.groma.ch
Informatives Schweizer Portal mit einer Fülle von Informationen und Links um das Thema Gesundheit und Homöopathie: News, Medizin kontrovers / Impfungen, Wirksamkeitsnachweise (Forschung) und nach Themen geordnete Linksammlung, ein Buch online ... .

Impf-Info - Beiträge zu einer differenzierten Impfentscheidung  L A H
http://www.impf-info.de
Seiten des homöopathischen Kinderarztes Dr.med. Steffen Rabe.
Eltern, für die die Entscheidung ansteht, ob sie ihre Kinder impfen lassen und wann und wogegen, bewegen sich oft in einem extremen Spannungsfeld zwischen Impfbefürwortern und Impfgegnern. Die einen sagen, lassen Sie Ihr Kind auf jeden Fall gegen alles impfen, sonst wird alles schrecklich werden, die anderen behaupten das genaue Gegenteil. Die Seiten von Dr. Steffen Rabe bieten sachliche Informationen, Fakten und Zahlen zu diesem Thema jenseits des üblichen Schwarz-Weiß-Denkens. So bekommen Sie Infos, die zu einer guten Entscheidungsgrundlage gehören.

Schweizer Arbeitsgruppe für differenzierte Impfungen    L A H
http://www.impfo.ch
Website der Schweizer Ärzte um Dr. Peter Klein und Dr. Hansueli Albonico. Sehr viele Informationen, die ermöglichen, sich differenziert eigene Gedanken zum Thema Impfungen zu machen. Viele Artikel und Dokumente zum Herunterladen.

Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.    L A H
http://www.individuelle-impfentscheidung.de
Aus dem Selbstverständnis des Vereins: "
Die in Deutschland empfohlenen Schutzimpfungen werden seit langer Zeit von allen beteiligten Seiten in hohem Maße emotional und polarisierend diskutiert. Dies macht eine differenzierte, sach- und erkenntnisorientierte Auseinandersetzung mit diesem Thema nahezu unmöglich. Als Ärzte für Individuelle Impfentscheidung e.V. sind wir keine Impfgegner.

Der Verein ist sich des Konfliktes zwischen einer individuellen Impfentscheidung und der bei öffentlichen Impfprogrammen angestrebten hohen Durchimpfungsraten bewusst. Dieser ist jedoch nicht auflösbar durch tendenziöse Information der Öffentlichkeit, gezieltes Schüren irrationaler Ängste und Androhung von Repressalien gegenüber kritischen Eltern und ihren Ärztinnen und Ärzten. Nur eine differenzierte, ärztliche Aufklärung über alle bekannten individuellen und epidemiologischen Aspekte jeder einzelnen Schutzimpfung oder jedes Impfprogramms kann den Eltern bei einer verantwortlichen Entscheidungsfindung helfen.
"

Dynamis-Schule  (L) A H
http://www.dynamis-schule.de
Die Homepage der renommierten Dynamis-Schule meines geschätzten Kollegen Stefan Reis.
Hier finden Sie Informationen über Aus- und Fortbildung, seine Seminare, eine Fülle ausgewählter homöopathischer Literatur mit Besprechungen und Beschreibungen, Links zu Homöopathie-Seiten, sehr interessante (Fach)artikel im "Archiv" ... .
Diese Seiten lohnen sich für alle Ärzte und Heilpraktiker, die an der Homöopathie und an einer guten Ausbildung Interesse haben!

Homéopathe international (englisch, französisch, deutsch)    A H
http://www.homeoint.org
Die Seiten von Dr. Robert Séror.
Fundgrube für alle Homöopathen, die der englischen oder französischen Sprache mächtig sind! Hier finden Sie online(!) eine große Fülle von Artikeln, Büchern, Biographien... . Außerdem gibt es hier eine deutsche Online-Version des "Organon der Heilkunst" von Samuel Hahnemann, welches bis heute die Grundlage der Homöopathie darstellt und neuerdings auch einige Artikel in deutscher Sprache. Seit einiger Zeit sind leider viele der hier angebotenen Seiten kostenpflichtig.


Qualitätssicherung und Organisationen

Stiftung Homöopathie Zertifikat    L A H
BKHD Qualitätskonferenz     L A H
Sowohl die "Stiftung Homöopathie Zertifikat" (SHZ) als auch der sogenannte BKHD-Zweckbetrieb (BKHD=Bund klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.) wollen ein hohes Qualitätsniveau in der Aus- und Weiterbildung von Homöopathen (Heilpraktikern und Ärzten) fördern und sichern, mit dem Ziel, Qualitätskriterien für eine klassisch homöopathische Behandlung in der Öffentlichkeit zu etablieren.
http://www.homoeopathie-zertifikat.de mit Therapeutenliste
http://www.bkhd-zweckbetrieb.de mit Therapeutenliste

AEHA - Anwenderbündnis zum Erhalt homöopathischer Arzneimittel
http://www.aeha-buendnis.de
Ziel der AEHA ist, für Patienten und Therapeuten die volle Auswahl homöopathischer Arzneimittel in hoher Qualität zu erhalten.
"Warum es unser Bündnis gibt: Nein, wir stellen keine homöopathischen Arzneimittel her. Wir verkaufen nichts und wir nehmen keine Hersteller-Spenden an. Wir sind um die Homöopathie besorgte Heilpraktiker und Ärzte, im Bündnis der drei größten deutschen Homöopathie-Organisationen! Nicht wegen ausbleibender Kostenerstattung, sondern weil
unverzichtbare homöopathische Arzneimittel inzwischen überhaupt nicht mehr erhältlich sind! [...] Das für eine qualifizierte Therapie notwendigerweise große Spektrum qualitativ hochwertiger homöopathischer Arzneimittel ist in einigen Bereichen schon nicht mehr existent!"

Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands (VKHD)   L A H
http://www.vkhd.de
Dieser Verband setzt sich dafür ein, daß Heilpraktiker/innen die klassische Homöopathie weiterhin qualifiziert ausüben können. Ziele: ein klares Berufsbild für homöopathisch arbeitende Heilpraktiker, angemessene Leistungserstattung, Erarbeitung von Qualifikationskriterien, die Unterstützung qualifizierter Ausbildungsstätten, Interessensvertretung als Fachverband.

Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ)   L A H
http://dzv.de
Der älteste Verband homöopathischer Ärzte, gegründet 1829, hat hier seine Homepage mit mittlerweile sehr vielen hochwertigen Informationen rund um die Homöopathie.
Ziele: Ärzte und Medizinstudenten in der Homöopathie auszubilden, die Homöopathie an den Hochschulen zu etablieren, die Forschung zur Homöopathie zu fördern, die Stellung der Homöopathie im Gesundheitswesen zu festigen und die berufspolitischen Interessen der homöopathischen Ärzte wahrzunehmen und zu vertreten. Und nicht zuletzt die Öffentlichkeitsarbeit.

Deutsche Gesellschaft für klassische Homöopathie e. V.   A H
http://www.dgkh-homoeopathie.de
In der deutschen Gesellschaft für Klassische Homöopathie (DGKH) finden sich klassisch arbeitende Homöopathen (Ärzte und Heilpraktiker), die die Anforderungen der DGKH erfüllen. Die DGKH bietet Seminare, Arbeitskreise, Vorträge zur Weiterzubildung an. Eine Therapeutenliste wird auch online zur Verfügung gestellt. 1997 wurde das Samuel Hahnemann Lehrinstitut (SHL) gegründet. Derzeit wird den Homöopathen der Zugang zu den medizinischen Fakultäten verwehrt, wenngleich an einigen Universitäten Vorlesungen gehalten werden. Zusammenarbeit mit dem European Council for Classical Homoeopathy (ECCH) besteht seit 1990, mit dem International Council for Classical Homoepathy (ICCH) seit 1991.

Homöopathie Forum e. V.   L A H
http://www.homoeopathie-forum.de
Organisation klassisch homöopathisch arbeitender Heilpraktiker.
Homöopathie-Ausbildung in München-Gauting und Hamburg, viele verschiedene Seminare, Informationen und Veranstaltungen für Patienten und Laien.
[ Anm.: Die herunterladbare "Ärztliche Impfbescheinigung" von AEGIS, Schweiz, würde ich allerdings niemandem empfehlen, ein Formular dieser Art würde wohl niemand unterschreiben, selbst nicht für irgendwelche harmlosen anderen Medikamente, sondern sich ausschließlich - ich meine zu Recht - provoziert fühlen. Wem nutzt dann so ein Formular? ]


Fallbeispiele online

111 klinische Fälle von James Tyler Kent online (englisch)   (L) A H
CLINICAL CASES by Dr. James Tyler Kent
Presented by Dr R. Séror
http://www.homeoint.org/books3/kentclin/index.htm
Hier finden Sie Beschreibungen von klinischen Fällen, die von James Tyler Kent in den USA behandelt wurden. Die Fälle sind für Anfänger gedacht, um zu lernen, wie man die Prinzipien der Homöopathie anwendet. Die selben Mittel können nicht zwangsläufig bei ähnlich klingenden Fällen angewendet werden! Nach einer gründlichen Fallaufnahme führt der richtige Weg der Verschreibung von Arzneien in der Homöopathie immer über strenge Individualisierung!

Behandlung des Nürnberger Findlings Caspar Hauser   L A H
1832 dokumentiert der Arzt, der ihn behandelte, die Behandlung in einer homöopathischen Fachzeitschrift. Siehe oben unter Stapfs Archiv


Software

Jochen Krahnefeld RADAR Homöopathie-Software (MEDICANDO, Jochen Krahnefeld) H
RADAR Homöopathie Computerprogramm mit Synthesis und Encyclopaedia Homoeopathica.
Kompetente KOSTENLOSE SERVICE-HOTLINE ! Diese ist aus Deutschland und Österreich erreichbar.
Interaktive Demos, viele Informationen, häufig gestellte Fragen und Problemlösungen zu Radar, die man sonst nicht leicht findet, alle Versionen auch als Demo und das riesige Materia-medica-Suchprogramm "Encyclopaedia Homoeopathica".
Engagierter RADAR-Händler mit erstklassigem Service!

jRep       H
www.jrep.de
Von Thorsten Stegemann und Stephan Räss
Homöopathie-Programm für die BÖNNINGHAUSEN-, BOGER-, JAHR- und KENT-Methode, mit optimierter Polaritätsanalyse nach Heiner Frei sowie seinen Fragebögen.
Modular aufgebautes Repertorium mit Materia-medica-Vergleich. Einsteigerversion bis zur ausgefeilten Vollversion - mit den verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten.
Das Programm k
ann 4 Wochen lang unverbindlich getestet werden.
Sehr zu empfehlen!

Therapeutisches Taschenbuch von Bönninghausen           H
www.boenninghausen.org
Das Therapeutische Taschenbuch von Bönninghausen galt bis zur Jahrhundertwende als Standardwerk unter den Repertorien der Homöopathie. Die Bönninghausen AG hat mit der revidierten Fassung u.a. versucht, alle veröffentlichten, dem Grundansatz des Werkes entsprechenden Erfahrungen Bönninghausens zu integrieren und darüber hinaus auch die Nachträge aus seinem Handexemplar aufzunehmen, Strukturunklarheiten zu beseitigen, alte medizinische Termini zu klären und durch einen umfangreichen Anhang alle Änderungen kenntlich zu machen. Es ist noch heute eins der zuverlässigsten Repertorien der Homöopathie.
Das uneingeschränkt empfehlenswerte, zuverlässige, leicht und intuitiv zu bedienende Programm zum Therapeutischen Taschenbuch ist leider im Moment nicht erhältlich.
Chefentwickler Wolfgang Hennig verließ 2015 die Bönninghausen Direkt, die technische Betreuung übernahm Level49. Für eine Weiterentwicklung der Software und Anpassung an aktuelle Anforderungen sind weitreichende Aktualisierungen notwendig. Leider war es bis heute nicht möglich, mit den Autoren des Therapeutischen Taschenbuches eine vertragliche Basis zu finden, auf der diese Entwicklungen möglich wären.


Fachverlage und Versandbuchhandlungen

Kwibus Verlag für homöopathische Literatur    L A H
Thomas Mickler & Stefan Reis GbR
Hardenbergstr.2, D-45472 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208 - 4396431, Fax: 0208 - 3881402
http://www.kwibus-verlag.de
E-Mail: info@kwibus-verlag.de
2006-2007 erschien hier das Neue Archiv für Homöopathik. Auch "der Kleine Kwibus", ein 365-Tage-Abreißkalender zur Homöopathie, ein Projekt von Stefan Reis und Thomas Mickler, kam 2007 und 2009 aus diesem Verlag. Außerdem haben wir eine umfangreiche Bilddatenbank zur Homöopathie im Angebot. Die Bilddatenbank ist zum Teil auch auf der Verlagshomepage zu betrachten.

2018 gibt es nun nach 9 Jahren endlich wieder einen neuen "kleinen kwibus", Näheres auf der Internetseite des Verlags:       -->   Kwibus Kalender 2018

Verlag Ahlbrecht - Homöopathische Literatur    A H
Theodor-Heuss-Straße 21, 35415 Pohlheim
Tel. 01578-1605624
http://www.verlag-ahlbrecht.de
Jens Ahlbrecht hat mit seinem Verlag den gesamten Warenbestand des Verlags von der Lieth übernommen. Bernd von der Lieth war eine große Verlegerpersönlichkeit der Homöopathie und ist leider schon 2013 im Alter von 67 Jahren verstorben. Der Ahlbrecht Verlag würdigt die Verdienste von der Lieths, indem er das bisherige Verlagsprogramm mit einer Edition von der Lieth weiterführt. Darüber hinaus gibt es auch immer mehr eigene Veröffentlichungen.
Homöopathische Literatur, auch Nachdrucke der Originalausgaben (G.H.G. Jahr, Bönninghausen, Hartlaub/Trinks, C.M. Boger...), Neuübersetzung des berühmten "Synoptic Key" von Boger.

Sunrise-Versand & Buchhandlung Dr. Bernd Henne    L A H
Nassauische Str. 13/14, 10717 Berlin
Tel.: 030 873 62 52 Fax 030 873 63 93
www.sunrise-versand.de info@sunrise-versand.de
www.buchhenne.de info@buchhenne.de
Dr. Bernd Henne, ursprünglich Chemiker, wurde irgendwann Anfang der Neunziger zum Homöopathen: "Zunächst arbeitete ich noch als Chemiker und war in diesem Beruf ziemlich eingespannt. Doch mit der Zeit zog es mich immer mehr in Richtung Homöopathie und Naturheilkunde."
Im jahr 2000 hat er die Buchhandlung übernommen, mittlerweile hat er dazu auch einen Versand. Er zeichnet sich aus durch hohe Kompetenz und kann infolge dessen eine ausgezeichnete Beratung anbieten. Man hat immer den Eindruck, er macht seine Arbeit mit Leib und Seele. Diese Perle im Fachbuchhandel verdient die unbedingte Empfehlung!

Wunnibald Gypser Verlag    A H
Inhaber: Wunnibald Gypser, Wassenacher Strasse 3, D-56653 Glees
Tel.: 02636 / 808565, Fax: 02636 / 808566
E-mail: kontakt@gypser-verlag.de
http://www.gypser-verlag.de
Im Gypser Verlag erscheint vor allem die "Materia Medica Revisa Homoeopathiae", ein Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, das gesamte verläßliche Primärquellenwissen, bestehend aus Arzneiprüfungssymptomen sowie aus Kasuistiken entnommene klinische Symptome in einzelnen Bänden zur Verfügung zu stellen, womit eine wissenschaftliche und praxistaugliche Materia medica homoeopathica geschaffen werden soll. Das letzte Werk dieser Art erschien vor mehr als 100 Jahren.
Stand Februar 2010 erhältlich sind der Einführungsband sowie die Bände zu den Arzneien Agaricus, Capsicum, Causticum, Clematis, Cyclamen, Drosera, Dulcamara, Gelsemium, Ipecacuanha, Lac caninum, Laurocerasus, Mezereum und Rhododendron.
Auch das kleine und hilfreiche Buch von Klaus-Henning Gypser über die "Grundzüge der homöopathischen Heuschnupfenbehandlung" stammt aus diesem Verlag

Materia medica Revisa Homoeopathiae: http://www.mmrh.info

Verlag Homöopathisches Wissen, Rainer Bütow    A H
Wilhelm-Gayer Str. 33, D-73630 Remshalden, Tel: 07151-72407 Fax. 07151-75107
E-Mail: hominfo@t-online.de
http://www.hom-info.de
Homöopathische Standardwerke (u. a. die von G.H.G. Jahr) in Neusatz, d.h. in heutiger Schrift neu gesetzt leichter lesbar. Viele Leseproben und Informationen als PDF-Dateien, interessante Software wie z.B. Boger Repertorium oder Jahr Repertorium.

Pennekamp Medizinische Daten Technik Verlag    A H
Landstrasse 24, D-21756 Osten-Isensee, Tel. & Fax. 04776-831043
http://www.pennekamp-mdt.de
oder http://www.pennekamp.org
Empfehlenswerte Repertorien, für die Behandlung von Kindern und über Psychiatrie, ein Buch von Tatjana Popowa, des weiteren ein Repertorisationsprogramm und ein Materia-medica-Suchprogamm.

Grundlagen & Praxis    A H
Bergmannstraße 20, 26789 Leer, Tel. 04 91 - 6 18 86 Fax: 04 91 - 36 34. Mail: Grundlagen-Praxis@t-online.de
http://www.grundlagen-praxis.de
Wissenschaftlicher Autorenverlag und Versandbuchhandlung, 1978 von Margarethe Harms gegründet.

Zeitlos aktuelle internationale Diskussion über die Grundlagen der Homöopathie, veröffentlicht auf der Verlags-Website von Grundlagen & Praxis:
Grundlagen der Homöopathie – Internationale Diskussion
Fundaments of Homoeopathy – international discussion

Karl F. Haug Verlag    L A H
http://www.haug-verlag.de
Umfangreiches Verlagsprogramm des ehemals größten deutschen Verlages für Homöopathie, der seit 1999 zur Thieme Verlagsgruppe gehört.
1936 von Karl F. Haug durch Übernahme des Berliner "Homöopathischen Central-Verlags" gegründet, seit 1957 bis heute Herausgabe der renommierten "Zeitschrift für klassische Homöopathie". Auch die "Allgemeine Homöopathische Zeitung", die ohne Unterbrechung seit 1832 erscheint und damit neben Lancet die älteste medizinische Fachzeitschrift weltweit ist, erscheint im Haug Verlag.


Neu aufzunehmende Links, Interdisziplinäres   L A H

Dr. Johanna Budwig: Sehr gute Omega-3-Öle und Ernährungsberatung.


Linkpartnerschaften mit  ...      L A

Portal gesunder mensch, wo Sie auch meine Praxis finden können.

 

   
  © Thomas Mickler

 
  Homöopathie-Information von Thomas Mickler