Praxis für Homöopathie
Thomas Mickler
Heilpraktiker
Hardenbergstr. 2
D-45472 Mülheim an der Ruhr

     Homöopathie-
     Info
   
  FAQ
Gesundheit
Arzneimittel
Literatur
Geschichte
Therapeuten
Fallbeispiele
Potenzierung
Download
Suche
   
  Links
Feedback
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Humor
   
  Home
   
   
   

Literaturempfehlungen



Homöopathie:
Einführung / Ratgeber für Laien und Patienten
Weiterführende Literatur zur Homöopathie

Weitere Empfehlungen zu anderen Themen:
Impfungen
Ernährung
Verschiedenes


Sie können viele der hier angegebenen Titel mit einem Klick auf das jeweilige Bild bequem bei AMAZON online ansehen und wenn Sie wollen dort auch direkt bestellen.


Einführung / Ratgeber   

Patienten-Ratgeber Klassische Homöopathie
5. überarbeitete Auflage 2016
Patienten-Ratgeber Klassische Homöopathie Herausgeber: Arbeitskreis "Klassische Homöopathie", Köln (in diesem ist auch der Verfasser dieser Seiten Mitglied)
18 Seiten in DIN A5
Die 5., überarbeitete Auflage ist unterwegs und ab Ende November lieferbar. Sie können ab jetzt bestellen! Therapeuten können ein kostenloses Probeexemplar anfordern, das Ende November lieferbar sein wird.
Dieser Ratgeber ist vor allem als erste Einführung für Patienten gedacht, die neu in die homöopathische Behandlung kommen. Somit ist er besonders für Homöopathen interessant, die ihren Patienten ermöglichen wollen, einen ersten Einblick in die Grundzüge der homöopathischen Behandlung zu kommen. Wenn Patienten das gelesen haben und noch Fragen offen bleiben, kann man diese Fragen leichter und schneller beantworten als jedes Mal bei Adam und Eva anzufangen. Es wurde hier versucht, möglichst knapp zu vermitteln, was man als Patient über die Behandlung auf jeden Fall wissen sollte. Dabei wurde darauf geachtet, wirklich grundlegende Fakten zu vermitteln, über die es kaum verschiedene Ansichten in verschiedenen Homöopathie-Schulen geben sollte.
Themen unter anderem: Was ist Homöopathie? Vergleich mit der Schulmedizin, Potenzierung, Lagerung homöopathischer Mittel, Dosierung und Einnahme, Erstreaktion, Was tun bei akuter Krankheit, Kosten, Literatur, Internet.

Erhalten können Sie den Patientenratgeber hier:
info [at] mickler.de bzw. telefonisch unter 0208 3881234
(wegen Spamschutz [at] bitte durch @ ersetzen)
Preise: Als Therapeut können ein kostenloses Probeexemplar bestellen.
Um den günstigen Preis halten zu können, können wir nur Pakete des Ratgebers abgeben, und zwar je 25, 50 oder 100 Stück (zuzüglich Porto).
  25 Stück - 22 Euro
  50 Stück - 40 Euro
100 Stück - 70 Euro

Terlinden, Michael: Was ist Homöopathie?
50 Seiten, Neuauflage 2001, Verlag Peter Irl, 8 EURO, ISBN 3-9802961-0-5
Ein Ratgeber für Patienten und interessierte Laien. Es ist günstig, etwas über die Grundlagen der Homöopathie zu wissen, wenn man bereits in homöopathischer Behandlung ist oder überlegt, sich in homöopathische Behandlung zu begeben, denn in der Homöopathie ist einiges anders, als es die meisten Menschen hier gewohnt sind.
Eine kurzgefaßte, klare und nüchterne Einführung, welche Ihnen das notwendige Verständnis vermittelt.
Sehr empfehlenswert!

Gypser, Klaus-Henning: Homöopathie - Hinweise für Patienten
5. Aufl. 2003. 46 Seiten. 7,95 €. Erhältlich z.B. bei Wunnibald Gypser Verlagsbuchhandlung Wassenacher Straße 3 D-56653 Glees. Tel.: 02636- 808565; Fax: 02636-808566
Die homöopathische Fallaufnahme hängt wesentlich von der Mitarbeit des Patienten ab. Er findet hier eine Einführung in die Grundzüge der Homöopathie, von der Symptomenerhebung über die Arzneimittelprüfung bis hin zur Darstellung des Ähnlichkeitsprinzips. Ziel des Textes ist es, den Patienten über die homöopathische Behandlungsweise zu unterrichten und gleichzeitig den Arzt bei seiner täglichen Arbeit zu entlasten. Sehr empfehlenswerte Einführung für Patienten!

Das Buch bei Amazon Gypser, Klaus-Henning: Homöopathie. Grundlagen und Praxis
101 S., Verlag C. H. Beck, 7,50 Euro, ISBN 3-406-44093-2
Diese Einführung erläutert die zentralen Grundlagen der Homöopathie und ihre historische Entwicklung. Es erklärt Anwendungsgebiete, Chancen und Grenzen ihres Therapiekonzeptes und stellt auch die wesentlichen Unterschiede zu den Positionen der sog. Schulmedizin dar. Eine Einführung, die sich auch mit der Frage der Wissenschaftlichkeit der Homöopathie auseinandersetzt.

Das Buch bei AmazonVithoulkas, Georgos: Medizin der Zukunft - Homöopathie
207 Seiten, Wenderoth Verlag, 9,90 Euro, ISBN-3-87013-009-1
Vithoulkas wurde 1996 für seine Verdienste für die Verbreitung der Homöopathie der 1980 von Jakob von Uexküll ins Leben gerufene alternative Nobelpreis verliehen, welcher im schwedischen Parlament in Stockholm überreicht wird. Er wird jährlich an Personen und Organisationen verliehen, die mit praktischen und exemplarischen Lösungen an den wirklichen Problemen unserer Zeit arbeiten.
Dieses Buch schrieb Vithoulkas als ausführliche Einführung für medizinische Laien.

Friedrich, Uwe: Homöopathie als Alternative
94 Seiten, Haug Verlag, 11,45 Euro, ISBN 3-8304-0819-6
Mit einem sehr interessanten Kapitel über Impfungen aus Sicht eines praktizierenden Homöopathen, Dr. med. Uwe Friedrich.

Graf, Friedrich: Kritik der Arzneiroutine bei Schwangeren und Kindern
56 Seiten, erhältlich bei Dr. Friedrich Graf, Lütjenburger Str. 3, 24306 Plön, (jetzt im eigenen Verlag: http://www.sprangsrade.de)
Ausführliche Betrachtung der Routinebehandlungen während der Schwangerschaft. Jod, Eisen, Magnesium, Zink,Vitamin K, Vitamin D, Fluor aus ganzheitlicher homöopathischer Sicht. Sehr empfehlenswert für Eltern oder für die, welche es bald werden wollen. Dr. med. Graf arbeitete 10 Jahre als Gynäkologe in normaler schulmedizinischer Praxis, jetzt arbeitet er seit mehr als 10 Jahren als Homöopath in seiner gynäkologischen Praxis und ist somit mit beiden Sichtweisen vertraut.

Heidi Grollmann, Urs Maurer: Klassische Homöopathie verstehen
78 Seiten, 12,50 Euro, Groma Verlag, Oberdorfstr. 2, CH 6340 Baar, Tel: 0041-41-7608222, Fax: 7608330, ISBN 3-9521004-0-4
Dieses Buch soll Personen, die bereits in homöopathischer Behandlung sind, helfen, ihre Therapie besser zu verstehen sowie die am häufigsten an den Homöopathen gestellten Fragen beantworten.
Auch als Online-Version (http://www.groma.ch/buch/homoeopathie.htm). Dort kann es auch bestellt werden (per E-Mail) .

[Seitenanfang]

 


Weiterführende Literatur

Falls Sie diese Seiten als Homöopath besuchen, möchte ich Sie hier auch auf die umfangreiche Literaturliste der Dynamis-Schule für Homöopathie hinweisen, sie ist wegen ihrer guten Auswahl, den Besprechungen und Rezensionen sehr empfehlenswert!

Dieses Buch bei Amazon  Robert Jütte: Samuel Hahnemann - Begründer der Homöopathie
280 Seiten, DTV, 14,00 Euro, ISBN 3-423-24447-X
Zum 250. Todestag des großen Homöopathen:
Ein bewegtes Leben, spannend erzählt, und zugleich ein Einblick in die Grundprinzipien einer weltweit praktizierten Heilmethode. Anschaulich schildert Robert Jütte das bewegte Leben Samuel Hahnemanns, von den schwierigen Anfängen als medizinischer Schriftsteller und Übersetzer in der sächsischen Provinz bis zu den Glanztagen als "Modearzt" der Pariser Gesellschaft. Zu seinen Patienten zählten u. a. der Feldmarschall Karl Philipp von Schwarzenberg und der Geiger Niccolò Paganini. Auf der Grundlage neu erschlossener Quellen liegt nun endlich wieder eine aktuelle Biographie des großen Arztes vor.

Voegeli, Adolf: Heilkunst in neuer Sicht
300 Seiten, Haug Verlag, (ehem. 44 DM), ISBN-3-7760-0396-0.
Erstmals 1955 erschienen, oft vergriffen und wieder aufgelegt.
Sehr gute Einführung in die Homöopathie des berühmten Schweizer Homöopathen Adolf Voegeli (1899 - 1993), die Ihnen ein differenziertes Verständnis dessen vermitteln kann, was Homöopathie ist und was sie zu leisten im Stande ist. Dr. Voegeli trug sehr viel dazu bei, die Homöopathie in Deutschland seit den 50er-Jahren wieder zu etablieren. Er arbeitete lange als Röntgenologe, bevor er auf die Homöopathie aufmerksam wurde. Sehr lesenswert sind auch die vielen Fallbeispiele, welche deutlich machen, was die Homöopathie zu leisten vermag, und ein Kapitel über die Gesetze der Heilkunst.
Noch ein Zitat aus dem Vorwort zur 2. Auflage: "Somit übergebe ich diese neue Auflage der Öffentlichkeit in der Hoffnung, daß das Buch immer weiteren Kreisen die Augen öffne über das Wesen der Homöopathie und die unvergleichlichen Dienste, welche sie in der Hand eines kompetenten Homöopathen der leidenden Menschheit leisten kann."

Das Buch bei Amazon Fritsche, Herbert: Samuel Hahnemann - Idee und Wirklichkeit der Homöopathie
366 Seiten, Burgdorf Verlag, 21,90 Euro, ISBN 3-922-345-10-7
"Die Homöopathie, eine universelle Weisheit, ist der Gegenstand des Buches. Über Hahnemann ist sie in die Geschichte der Menschheit eingeflossen." (Herbert Fritsche) Dieses Buch bindet in tiefgehender Weise die Biographie des Begründers der Homöopathie (1755 - 1843) in die Beschreibung der Prinzipien der Homöopathie ein. Sehr gut recherchiertes, sehr spannendes und lehrreiches Buch, wenn man die Grundlagen der Homöopathie und ihre Entwicklung anhand der Biographie Hahnemanns kennenlernen möchte.

Dieses Buch bei Amazon ansehenRisch, Gerhard: Homöopathik - Die Heilmethode Hahnemanns
352 Seiten, Pflaum Verlag, 25 Euro, ISBN 3-7905-0414-9
Eine systematische Darstellung dieser Heilmethode .
Gutes Lehrbuch zur Einführung in die Homöopathie, sowie für Laien, die sich tiefer in die Materie einsteigen wollen und sich eingehender mit dieser Behandlungsmethode beschäftigen wollen.

Braun, Artur : Methodik der Homöotherapie - Leitfaden für die Ärztekurse in homöopathischer Medizin
236 Seiten, Sonntag Verlag, 24,95 Euro, ISBN 3-87758-087-4
Weitere fundierte Einführung in die Homöopathie von einem erfahrenen homöopathischen Arzt. Einführung in die Methodik, zahlreiche Fallbeispiele, Überblick über die Entwicklung der Homöopathie....

 

Das Buch bei Amazon Samuel Hahnemann, Organon der Heilkunst
Standardausgabe der 6. Auflage, Haug Verlag, auf der Grundlage der textkritischen Ausgabe des Manuskripts Hahnemanns (1842), bearbeitet und herausgegeben von Dr. med. Dr. phil. Josef M. Schmidt. Neuherausgabe 1999, 388 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 3-8304-0275-9
Die letzte Auflage des Organons, dessen Manuskript Hahnemann 87-jährig 1842 fertigstellte, kann man als Fundament der Homöopathie bezeichnen. Es hat bis heute (!) nichts an seiner Wichtigkeit und Gültigkeit eingebüßt und ist unumgängliche Pflichtlektüre für jeden angehenden Homöopathen.
Es ist jedoch auch für Menschen, die sich für die Homöopathie oder für Medizingeschichte interessieren, zweifellos eine interessante Lektüre. Eine Zeit lang verlangte Hahnemann sogar von gebildeten Patienten, es zu lesen, bevor er zur Behandlung bereit war.
Die Einleitung beschäftigt sich u. a. mit der Medizin der damaligen Zeit, in 291 Paragraphen erläutert Hahnemann dann die Gesetzmäßigkeiten von Gesundheit, Krankheit und Heilung sowie die Prinzipien der Homöopathie und deren Anwendung.
Das lange verschollene Organon wurde erstmals 1921 von Richard Haehl herausgegeben.

Das Buch bei Amazon Textkritische Ausgabe der von Samuel Hahnemann für die 6. Auflage vorgesehenen Fassung
327 Seiten, 39,95 Euro, Haug Verlag, bearbeitet und herausgegeben von Josef M. Schmidt. Neuherausgabe 1992, ISBN 3-8304-0277-5
Mit umfangreichen Anmerkungen, erste und einzige textkritische Bearbeitung des Organon. Alle Änderungen von der 5. zur 6. Auflage im Überblick. Wichtig für die homöopathische Forschung.

Dieses Buch bei Amazon ansehenHandley, Rima: Eine homöopathische Liebesgeschichte - Samuel und Melanie Hahnemann
5., unveränderte Aufl., 2000, 272 Seiten, Paperback, EUR 9.90, ISBN 3-406-45991-9
Das Leben von Samuel und Mélanie Hahnemann.
Handley erzählt von der Liebe zwischen Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie und Melanie Hahnemann, einer Pariser Künstlerin, die er spät im Leben heiratet. Anhand von vielfältigem Quellenmaterial wird auch beider Liebe zur Homöopathie geschildert, und man erfährt einiges aus einer großen homöopathischen Praxis des 19. Jahrhunderts.

[Seitenanfang]


Impfungen

Koch, Ulrich: IMPFEN im Kindes- und Erwachsenenalter, ein kritischer Ratgeber aus homöopathischer Sicht
67 Seiten, Hrsg.: Veronica Carstens (Schriftenreihe von Natur und Medizin e.V., Fördergemeinschaft der Karl und Veronica Carstens - Stiftung, Patientenratgeber, Bd. 16).
Bezugsadresse: NATUR und MEDIZIN e.V., Am Michaelshof 6, 53177 Bonn, Tel. 0228-352503 u. 356888, Fax. 0228-364344. (Schutzgebühr ehem. 6 DM).
Differenzierter Ratgeber zum Thema Impfungen von einer angesehenen Organisation.

Martin Hirte: Impfen Pro & Contra: Das Handbuch für die individuelle Impfentscheidung
2012, 512 Seiten, Verlag Knaur MensSana TB, 12,99 Euro, ISBN: 978-3-426876-19-0
Dr. med. Martin Hirte praktiziert als Kinderarzt in München, er arbeitet dort als klassischer Homöopath. Er ist Gründungsmitglied des Vereins "Ärzte für Individuelle Impfentscheidung".
Welche Impfung ist wirklich sinnvoll? Was sind die Risiken und Nebenwirkungen? Der renommierte Kinderarzt Dr. Martin Hirte hat das Standardwerk der Vor- und Nachteile des Impfens komplett überarbeitet. Auf dem aktuellsten Stand der Forschung, ermöglicht dieses Handbuch eine gute Orientierung im Impf-Dschungel, fernab der die Eltern belastenden emotionalen Meinungsmache mancher Impfgegner und -Befürworter.

[Seitenanfang]

 


Ernährung   

Hans-Ulrich Grimm: Die Suppe lügt. Die schöne neue Welt des Essen
189 Seiten, Knaur Verlag, 8,90 Euro, ISBN 3-426-77402-X
"Was ist eigentlich drin in unseren Lebensmitteln? Hans-Ulrich Grimms Recherchen beweisen:
Unsere Nahrung wird mit einem Cocktail verschiedenster Chemikalien behandelt - nicht immer zum Nutzen der Verbraucher. Ein ungemein informatives und spannendes Buch über den ganz normalen Wahnsinn der Lebensmittelchemie." (Zitat der Inhaltsangabe)

Fritz-Albert Popp: Die Botschaft der Nahrung
175 Seiten, Verlag Zweitausendeins, 10,20 Euro, nur noch antiquarisch!
ISBN 3-86150-319-0
Wo sich etwas bewegt, wird Energie verbraucht. Sagt die Physik. Und was ist Ernährung? Die Standardantwort: Wir tanken und verbrennen Kalorien. Der Hunger ist wie eine Benzinuhr, die den sinkenden Blutzuckerspiegel anzeigt. Und die Nährstoffe, zu denen wir greifen, sind ein Kraftstoffgemisch, mit dem wir unseren Körper in Betrieb setzen und am Leben erhalten. Weil diese mechanistische Erklärung so einfach ist, ist sie kaum tot zu kriegen.
Aber der Mensch ist kein Auto. Wir tanken nicht irgendwelchen Kraftstoff - sondern "Ordnung". Erwin Schrödinger, einer der ganz großen Physiker des 20. Jahrhunderts, hat das vor 50 Jahren gesagt.
Prof. F.-A. Popp, Spiritus rector des "International Institute of Biophysics" in Neuss, ist der Pionier der Biophotonik in Deutschland. Sein Ansatz: Mit der Nahrung nehmen wir gespeichertes Licht auf, das unsere Körperzellen zur Verständigung brauchen. Diese zellulare und interzellulare Kommunikation hat Popp im Labor nachgewiesen. Die Lebensmittelqualität haben wir bislang überwiegend negativ bestimmt, indem wir Schadstoffe und Verunreinigungen in der Nahrung gemessen haben. Nun gibt es ein Verfahren, mit dem die für unseren Organismus so lebenswichtige Lichtspeicherfähigkeit in allem Eßbaren gemessen werden kann. Unter welchen Bedingungen sind solche Meßverfahren zulässig? Sind sie ausreichend? Sind sie im Großmaßstab praktikabel? Welche Bedeutung haben sie für Produzenten und Konsumenten?

[Seitenanfang]

 


Verschiedenes:
  

Marco Bischof, Biophotonen- Das Licht in unseren Zellen
522 Seiten, 11. Auflage, 160 Abb., Verlag Zweitausendeins, 22,50 Euro
ISBN 3-86150-095-7 - leider nur noch antiquarisch zu bekommen.
Aus der Einleitung: "So unglaublich es manchem erscheinen mag: Es ist Licht in unseren Zellen. Diese Tatsache wurde im Jahre 1922 von dem russischen Mediziner, Professor Alexander Gurwitsch, zum ersten Mal an Zwiebelwurzeln festgestellt und 1975 von deutschen Biophysikern unter der Leitung von Professor Fritz A. Popp wiederentdeckt und mit modernsten Forschungsmethoden klar bewiesen. Vieles spricht dafür, daß daß die "Biophotonenstrahlung" lebender Zellen, die vermutlich nicht nur den Bereich des sichtbaren Lichts umfaßt, den Zellen zu einer Art Funkverkehr dient, dessen Signale mit weit größerer Geschwindigkeit und Effizienz Informationen im Organismus von Pflanze, Tier und Mensch weitergeben und biologische Prozesse steuern können, als dies über biochemische Kanäle möglich ist. ... Wegen der besonderen Eigenschaften dieser Zellstrahlung sind einige Wissenschaftler überzeugt, daß das mit modernen Lichtverstärkern meßbare Licht als Ausdruck eines im Innern jeder Zelle vorhandenen und den gesamten Organismus umfassenden Energiefeldes aufgefaßt werden muß, das die Lebensvorgänge im Körper steuert und reguliert." Der Autor gibt eine umfassende Darstellung der Biophotonenforschung und in diesem Zusammenhang weist er auch auf einige Experimente hin, die zeigen, daß die Biophotonenintensität durch homöopathische Mittel signifikant beeinflußt wird. Es gibt außerdem ein Kapitel mit dem Titel "Homöopathie als 'Leitschiene' einer modernen Medizin".

Michael Schiff: Das Gedächtnis des Wassers
262 Seiten, Verlag Zweitausendeins, 12.75 Euro, ISBN 3-86150-220-8
Leider nur noch antiquarisch!
Aus der Inhaltsangabe:
Jaques Benveniste, ein hochangesehener Wissenschaftler, lieferte erstmals eine Erklärung für eines der größten Rätsel der Medizin: die Wirkungsweise der Homöopathie. In Zusammenarbeit mit zwölf anderen Wissenschaftlern führte Benveniste Experimente durch, die seiner Meinung nach beweisen, daß Wasser die "Erinnerung" an Stoffe bewahren kann, die einmal in ihm gelöst waren. Die Resultate schienen die Erfahrungen der Homöopathie zu bestätigen. Nach Benvenistes Veröffentlichung brach ein Sturm der Empörung los. Sein Labor wurde geschlossen, Gelder wurden ihm gestrichen. Benveniste mußte seine Forschungen einstellen. Es kam zur "Affäre Benveniste". Michael Schiff, Mitglied des CNRS, der großen staatlichen Forschungsorganisation Frankreichs, erläutert Benvenistes Erkenntnisse und dokumentiert die wütende Auseinandersetzung um dessen Forschungen. Schiff stand Benvenistes Arbeit anfänglich skeptisch gegenüber. Im Laufe seiner Recherchen mußte er aber erkennen, daß Benveniste das Opfer des wissenschaftlichen Establishments war, das zu erbitterten Glaubenskriegen fähig ist, wenn jemand gegen seine Dogmen zu verstoßen scheint.
"Ein Buch, das ehrlich ist und voller Empörung... Michael Schiff erschreckt uns durch die Begegnung mit dem Unbekannten."   (Le Monde)

 


Alle Angaben zu den hier erwähnten Titeln erfolgen nach bestem Wissen. Bei Änderungen von Preisen, Adressen usw. bin ich für Hinweise dankbar!

   
  © Thomas Mickler
 
Homöopathie-Information von Thomas Mickler