0208 3881234‬ praxis@mickler.de

BNS – Bilateral Nasal Specific

Was ist BNS?

BNS (bilateral nasal specific) ist eine einfache osteopathische Technik zur Mobilisierung der Schädelknochen mit Hilfe eines in den Nasenhöhlen gedehnten kleinen Ballons. Diese Art von kranialer Mobilisation kann sich positiv nicht nur auf das Nervensystem auswirken, sondern auch die Zirkulation von Rückenmarksflüssigkeit, Blut und Lymphe stimulieren. Die weitestgehend nebenwirkungsfreie und nichtinvasive, doch hoch effektive Therapiemethode ist in den USA weit verbreitet, hierzulande jedoch erstaunlicherweise nahezu unbekannt.

Da BNS an einer sehr zentralen Stelle ansetzt und viele Strukturen ins Gleichgewicht bringen kann, können sich die dadurch erzielten Effekte in nahezu allen Körperregionen auswirken. Aus diesem Grund kann diese Technik bei vielen unterschiedlichen Beschwerden eingesetzt werden.

Beim BNS werden durch die Dehnung eines kleinen Ballons in den Nasenhöhlen über das Keilbein (Os sphenoidale) die Nähte (Suturen) der 22 Schädelknochen mobilisiert. Diese sind minimal verschieblich miteinander verbunden. Die Methode wurde in den 1940er Jahren durch Dr. Richard Stober, einem Lehrer am Western States Chiropractic College(USA) entwickelt.

 

Einige typische Indikationen:

  • Akute und chronische Sinusitis
  • Schlafprobleme wie Schnarchen und Schlafapnoe
  • Obstruktion der Nase (Verstopfung), besonders nach Trauma
  • Septumdeviation (Nasenscheidewandverkrümmung)
  • Gebrochene Nase in der Vorgeschichte
  • Beschwerden nach Schädel-Hirn-Trauma, Gehirnerschütterung
  • Migräne
  • Skoliose
  • Malokklusion
  • Kieferknacken / Kiefergelenkknacken
  • Down Syndrom/Trisomie 21
  • Kindliche Zerebralparesen

Behandlung:

Erster Termin inkl. Voruntersuchung und Aufklärung. Empfohlen werden je nach Krankheitsbild mindestens 3 bis 6 Behandlungen. Sehr häufig hat schon die erste Behandlung einen deutlichen, aber i.d.R. noch nicht anhaltenden Effekt. Um z.B. chronisches Schnarchen oder Krankheiten wie eine Schlafapnoe zu behandeln, werden 2 Behandlungen pro Woche über einen Zeitraum von 6 Wochen empfohlen, also insg. 12 Behandlungen, um einen anhaltenden Effekt zu erreichen.

Weitere Infos finden Sie unter www.nasal-specific.eu

BNS ist insbesonere in den USA unter vielen weiteren Namen bekannt:
nasal specific technique, nasal specific inflation technique, endonasal technique, endonasal cranial adjustment, advanced endonasal therapy, endonasal balloon therapy, balloon nasal therapy, nose job, nasal release technique, endo-nasal facial cranial release, nasal release, nasal cranial release therapy, functional cranial release, CNS restructuring, neurocranial restructuring (a variation of BNS), inner opening technique, nose whispering, nasokraniale Therapie etc.

André Saine, von dem wir diese Behandlungsmethode gelernt haben, nennt die von ihm leicht veränderte Technik MNS – Modified Nasal Specific. Wir nennen es der Einfachheit halber einfach weiter BNS.